Wie dünge ich? - Pferdemistkompost - der ideale Dünger für Ihren Garten!

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wie dünge ich?

Kompost




Wie dünge ich mit Pferdemistkompost?  

Einzelne Pflanzen:

Blumenstauden, Bambus, Rosenstöcke usw. mit 2 bis 5 vollen Gartenschaufeln (0,5–1 kg) Pferdemistkompost rund um den Wurzelansatz den Boden bedecken. Anschließend leicht oberflächlich in den Boden einarbeiten und wässern. Bei
Starkzehrer wie Tomaten, Gurken, Kürbisse, Kartoffeln kann man gut die doppelte Menge geben

Saatbeetvorbereitung für Gemüse und Blumen:
Pro Quatratmeter ca. 2 - 5 Liter (1 - 3 kg) oberflächlich einarbeiten.

Pflege eines bestehenden Gemüsegartens:
5 bis 10 Säcke (je 65 Liter) auf 100 Quatratmeter. Der Pferdemistkompost wird nur ganz flach in den Oberboden eingearbeitet. Stark düngerbedürftige Pflanzen wie Tomaten, Gurken, Kürbisse usw. können gut die dreifache Menge vertragen.

Pflege der Rosenstöcke und Blumenstauden:

Direkt um die Pflanze herum den Boden mit 1 bis 2 Gartenschaufeln voll Pferdemistkompost bedecken.

Rasendüngung:

Pro Quatratmeter ca. 1 - 2 Liter (0,5 - 1 kg) einmal im Frühjahr und einmal im Herbst nach dem Mähen ausstreuen.

Selbst Pflanzerde herstellen:

1 Teil Pferdemistkompost und 3-4 Teile normale Gartenerde vermischen und damit die Blumentöpfe füllen. Pflanzen einpfanzen und wässern.

Im Winter Pferdemistkompost statt Deckreisig:

Bedecken Sie Ihre kälteempfindlichen Pflanzen im Späthherbst mit Pferdemistkompost. So müssen Sie im Frühjahr kein Deckreisig wegräumen und die Pflanzen haben schon ihre Sommerdüngung.

Entscheiden Sie selbst:
Die Liebe zu Ihrem Garten gibt Ihnen die rechte Inspiration die Anwendungsmenge für die einzelnen Pflanzen selbst herauszufinden. Eine Überdüngung mit reifem Pferdemistkompost ist normalerweise nicht möglich.
  

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü